Seiten

Donnerstag, 27. Februar 2014

NO 1


Hi Ihr,

mich hat seid kurzem die Bastel,- Näh,- und Ausprobierlust gepackt. Auf meiner Suche nach interessanten Projekten die ich umsetzen könnte, stolpere ich über wirklich tolle Sachen die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Am Wochenende waren wir bei ganz lieben Freunden zum Grillen eingeladen. Auf meiner gedanklichen Suche nach einem passenden Mitbringsel, fiel mir wieder die Anleitung für einen Grillanzünder mit Kräutern ein. Tja..... leider kann ich Euch nicht mehr sagen auf welchem Blog ich diese gefunden habe.... Aber schlauerweise hatte ich mir wenigstens die Anleitung notiert.....



Man nehme:

  • kleine Torftöpfchen (aus dem Baumarkt)
  • Dochtschnur
  • Kerzenwachs
  • Kräuter nach belieben...... (Lorbeer, Chili, Rosmarin, Thymian, Salbei....


Zuerst schneidet man ein Stück Docht ab und fixiert diesen am Boden des Töpfchens, am besten mit ein paar Tropfen Wachs. Danach werden die Torftöpfchen mit den Kräutern befüllt und mit heißem Wachs beträufelt, bis alles gut zusammenhält. (Achtet bitte auf eine unempfindliche Unterlage wenn Ihr das Kerzenwachs einfüllt, und bitte daran denken..... Messer, Gabel, Schere Licht....ist für kleine Kinder nicht!)

Und so sah das Endergebnis aus:



Leider ist haben wir dann vor lauter "Wiedersehensfreude" (oder war es doch der Hunger?) vergessen die Töpfchen einzusetzen. Ich werde Euch aber natürlich nach der nächsten "Grillage" berichten inwiefern die Kräuter das Geschmacksergebnis beeinflusst haben.

Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag!

Eure Alex.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen